Spende german-foreign-policy.com
Anzeige
Kurznachrichten
Aufnahmestopp
13.11.2015
Nach der partiellen Schließung der schwedischen Grenzen für Flüchtlinge verhängt das erste deutsche Bundesland einen Aufnahmestopp.

EU oder Krieg
09.11.2015
Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn warnt vor einem Zerfall der EU.

Neue Lager
15.09.2015
Die Innenminister der EU haben sich auf Maßnahmen geeinigt, die Flüchtlinge aus Deutschland fernhalten sollen.

Krieg in Europa?
24.09.2014
Der ehemalige Bundeskanzler Helmut Schmidt warnt vor einem neuen Krieg in Europa.

Verletzte ausgeflogen
03.09.2014
Die Bundeswehr hat 20 verwundete Kämpfer aus der Ukraine zur Behandlung nach Deutschland ausgeflogen.

Außen und innen
26.08.2014
Der deutsche Außenminister moniert eine mangelnde Zustimmung in der Bevölkerung für eine offensive deutsche Weltpolitik.

Die Verantwortung Berlins
20.05.2014
Der ehemalige EU-Kommissar Günter Verheugen erhebt im Konflikt um die Ukraine schwere Vorwürfe gegen Berlin.

"Ein gutes Deutschland"
30.04.2014
Das deutsche Staatsoberhaupt schwingt sich zum Lehrmeister der Türkei auf.

Die Dynamik des "Pravy Sektor"
11.03.2014
Der Jugendverband der NPD kündigt einen "Europakongress" unter Beteiligung des "Pravy Sektor" ("Rechter Sektor") aus der Ukraine an.

Der Mann der Deutschen
18.02.2014
Die deutsche Kanzlerin hat am gestrigen Montag zwei Anführer der Proteste in der Ukraine empfangen.

Zwei Wege - Eine Katastrophe: Übereinstimmungen und Unterschiede in deutschen Europakonzepten, für die Wolfgang Schäuble und Jürgen Habermas stehen. Flugschrift No. 1 von Hans-Rüdiger Minow. Januar 2016. Als e-book (10,- Euro) oder in Print (18,90 Euro). Flugschrift hier bestellen.
Die NATO wächst
25.05.2016
BERLIN/STOCKHOLM/PODGORICA
(Eigener Bericht) - Die von Berlin befürwortete engere Anbindung Schwedens an die NATO stößt zunehmend auf Protest. Tausende sind am Wochenende in Stockholm auf die Straße gegangen, um gegen ein "Host Nation Support"-Abkommen mit dem Kriegsbündnis zu demonstrieren, das der schwedische Reichstag am heutigen Mittwoch endgültig ratifizieren will. Möglicherweise wird die Verabschiedung im Parlament sogar . . .

Die NATO-Norderweiterung
17.04.2015
BRÜSSEL/STOCKHOLM/HELSINKI
(Eigener Bericht) - Deutsche Regierungsberater sprechen sich für eine stärkere Einbindung der offiziell militärisch neutralen Staaten Schweden und Finnland in die westlichen Militärstrukturen aus. Die zunehmende Kooperation der beiden Länder mit der NATO und ihre Aktivitäten im Rahmen der gemeinsamen EU-Militärpolitik seien sehr zu begrüßen, heißt es in einer aktuellen Analyse aus der Berliner Stiftung . . .

Die Dynamik des "Pravy Sektor"
11.03.2014
Der Jugendverband der NPD kündigt einen "Europakongress" unter Beteiligung des "Pravy Sektor" ("Rechter Sektor") aus der Ukraine an. . . .

Deutsche Führung
18.10.2012
Der Außenminister Schwedens plädiert für "aktive deutsche Führung" in der EU. . . .

Jederzeit kriegsbereit
30.09.2009
Berlin blockiert Bemühungen Schwedens, seine Ausgaben für das EU-Militär zu senken und zu diesem Zweck die Verfügbarkeit der Battle Groups einzuschränken. . . .

Weltkonzern
15.04.2008
Die Logistiksparte der Deutschen Bahn setzt ihre Expansion im Westen und im Norden Europas fort. . . .

Beschleunigung
15.10.2007
Deutschlands größter Stromkonzern Eon baut seine Präsenz in Schweden aus. . . .

Imageprobleme
08.10.2007
Der deutsche Handelskonzern Lidl beklagt die Abwehr seiner aggressiven Expansion durch die schwedische Konkurrenz. . . .

Rückzug
24.01.2007
Der deutsche MAN-Konzern gibt den Übernahmekampf um Scania auf und strebt nun eine "freundliche Kombination" mit dem schwedischen Konkurrenten an. . . .

Wie im Zweiten Weltkrieg
11.12.2006
MÜNCHEN/WOLFSBURG/STOCKHOLM/BERLIN
(Eigener Bericht) - Die Übernahme des schwedischen Lkw-Herstellers Scania durch den deutschen MAN-Konzern trübt die zwischenstaatlichen Beziehungen. MAN gehe "ungewöhnlich roh" vor, beklagt der Scania-Vorstandsvorsitzende Leif Östling und fügt hinzu, Berlin zeige Respekt nur vor großen , "aber nicht vor kleinen Nationen". Dies erinnere an "Methoden wie im Zweiten Weltkrieg". Der schwedische Ministerpräsident Fredrik Reinfeldt . . .

Die NATO in Riga: Dissens
27.11.2006
RIGA/BERLIN
(Eigener Bericht) - Vor dem morgen beginnenden NATO-Gipfel führt das Scheitern der westlichen Besatzungspolitik in Afghanistan zu schweren Spannungen. Auslöser ist die Weigerung Berlins, deutsche Soldaten in Kampfeinsätze im Süden des Landes zu schicken. Hintergrund sind gravierende Differenzen über die Ausrichtung des Kriegsbündnisses und über eine eventuelle Erweiterung um neue Mitgliedsstaaten und Kooperationspartner. Der "fundamentale . . .

Rückzug
02.11.2006
Der deutsche Handelskonzern Lidl ist mit seinen Expansionsplänen in den baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen gescheitert. . . .

Masterplan
19.09.2006
MÜNCHEN/BERLIN/STOCKHOLM
(Eigener Bericht) - Der Aufstieg des deutschen MAN-Konzern zum größten europäischen Lkw-Produzenten stößt auf Widerstand. Management sowie Großaktionäre des schwedischen Nutzfahrzeugherstellers Scania lehnen das Übernahmeangebot des Münchner Unternehmens ab. MAN will Scania für rund 9,6 Milliarden Euro in seinen Besitz bringen. Mit der Übernahme zielt MAN nicht nur auf eine Stärkung seiner europäischen Position, sondern . . .

Verdaulicher Brocken
13.09.2006
Der Münchner MAN-Konzern will den schwedischen LKW-Hersteller Scania übernehmen und zu den Großen der Branche aufschließen. . . .

Einschränkungen
05.09.2006
Das schwedische Militär hält die geplante deutsch- russische Pipeline durch die Ostsee für eine Gefahr für die Sicherheit des Landes und fürchtet Eingriffe in die Souveränität angrenzender Staaten. . . .

Abgedeckt
28.11.2005
Deutschlands größte Elektrofachhandelskette Media Markt setzt auf Expansion in Schweden. . . .

Friss oder stirb
23.11.2003
LONDON/STOCKHOLM/STRASBOURG
Die Berliner Bestrebungen, die deutsche Hegemonie in Europa auszubauen und in der Verfassung der Europäischen Union festzuschreiben, rufen zunehmende Spannungen unter den Mitgliedsstaaten hervor. Polen und Großbritannien wollen gemeinsam massive Änderungen am bisherigen Verfassungsentwurf durchsetzen; Schweden und Finnland kritisieren scharf die militärpolitischen Festlegungen, mit denen das von Berlin und Paris forcierte militärische ,,Kerneuropa"institutionalisiert werden soll. Der deutsche EU-Kommissar Verheugen droht den genannten Staaten . . .

Du gamla, du fria...*
05.10.2003
STOCKHOLM (Eigener Bericht)
Die aggressive Expansionspolitik deutscher Handelskonzerne entzweit zentrale und regionale Behörden in Skandinavien. Regierungsvertreter fördern die massive Ausbreitung der Handelskette Lidl, während Gewerkschaften und Kommunen Widerstand organisieren, da sie erheblich nachteilige Konsequenzen für den gesamten Handelssektor ihrer Länder erwarten. . . .

Europäische Energieversorgung unter deutscher Kontrolle?
17.08.2003
DÜSSELDORF
Der größte private Versorgungskonzern der Welt, die deutsche Eon AG, expandiert weiter auf Kosten der europäischen Konkurrenten. Erfolgt ist bereits die Übernahme der Mehrheit bei einem skandinavischen Versorgungsunternehmen, angekündigt sind Investitionen in Milliardenhöhe insbesondere in Italien und Großbritannien. Beide Staaten, die sich im Konflikt um den Krieg gegen den Irak gegen Berlin positioniert hatten, werden damit in noch stärkere Abhängigkeit von deutschen . . .

Deutscher Handelskonzern: Konzept der ,,massiven Expansion"
19.09.2002
Der deutsche Handelskonzern Lidl &&&& Schwarz, bereits einer der führenden Handelskonzerne in Deutschland und Europa, setzt seine Expansion trotz Widerstands von Regierung und Gemeinden in Nordeuropa fort. Auch in anderen Ländern und außerhalb Europas will der Konzern seine aggressive Expansionspolitik fortführen. . . .

top rss2
© Informationen zur Deutschen Außenpolitik

info@german-foreign-policy.com

Valid XHTML 1.0!