Spende german-foreign-policy.com
Anzeige
Kurznachrichten
Aufnahmestopp
13.11.2015
Nach der partiellen Schließung der schwedischen Grenzen für Flüchtlinge verhängt das erste deutsche Bundesland einen Aufnahmestopp.

EU oder Krieg
09.11.2015
Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn warnt vor einem Zerfall der EU.

Neue Lager
15.09.2015
Die Innenminister der EU haben sich auf Maßnahmen geeinigt, die Flüchtlinge aus Deutschland fernhalten sollen.

Krieg in Europa?
24.09.2014
Der ehemalige Bundeskanzler Helmut Schmidt warnt vor einem neuen Krieg in Europa.

Verletzte ausgeflogen
03.09.2014
Die Bundeswehr hat 20 verwundete Kämpfer aus der Ukraine zur Behandlung nach Deutschland ausgeflogen.

Außen und innen
26.08.2014
Der deutsche Außenminister moniert eine mangelnde Zustimmung in der Bevölkerung für eine offensive deutsche Weltpolitik.

Die Verantwortung Berlins
20.05.2014
Der ehemalige EU-Kommissar Günter Verheugen erhebt im Konflikt um die Ukraine schwere Vorwürfe gegen Berlin.

"Ein gutes Deutschland"
30.04.2014
Das deutsche Staatsoberhaupt schwingt sich zum Lehrmeister der Türkei auf.

Die Dynamik des "Pravy Sektor"
11.03.2014
Der Jugendverband der NPD kündigt einen "Europakongress" unter Beteiligung des "Pravy Sektor" ("Rechter Sektor") aus der Ukraine an.

Der Mann der Deutschen
18.02.2014
Die deutsche Kanzlerin hat am gestrigen Montag zwei Anführer der Proteste in der Ukraine empfangen.

Zwei Wege - Eine Katastrophe: Übereinstimmungen und Unterschiede in deutschen Europakonzepten, für die Wolfgang Schäuble und Jürgen Habermas stehen. Flugschrift No. 1 von Hans-Rüdiger Minow. Januar 2016. Als e-book (10,- Euro) oder in Print (18,90 Euro). Flugschrift hier bestellen.
Jenseits der EU
20.07.2016
BERLIN/NUUK/REYKJAVÍK/TÓRSHAVN
(Eigener Bericht) - Entgegen der krassen Ablehnung des britischen EU-Austritts im Establishment Deutschlands und der anderen EU-Staaten werden in wenig beachteten, strategisch jedoch immer wichtiger werdenden Ländern Nordwesteuropas positive Bewertungen zum "Brexit" laut. Jüngst hat etwa der Präsident Islands Großbritannien eingeladen, in Zukunft enger mit einem "Dreieck aus Nicht-EU-Ländern" im Nordatlantik zu kooperieren. Gemeint sind . . .

Project Fear
17.06.2016
LONDON
german-foreign-policy.com interviewed Lave Knud Broch about how in the Danish elite's EU supporters sought to convince the Danish people in the runups to various EU referendums in Denmark. Lave Knud Broch is a substitute member of the European Parliament for the Danish People's Movement against the EU. . . .

Auf Rechtskurs
12.10.2015
WIEN/BERLIN
(Eigener Bericht) - Mit dem Wahlerfolg der ultrarechten FPÖ am gestrigen Sonntag in Wien schreitet der Aufstieg der äußersten Rechten in der deutsch dominierten EU voran. Die FPÖ hat mit 31 Prozent ihr bisher bestes Ergebnis in der österreichischen Hauptstadt erzielt und setzt damit ihre Erfolgsserie aus anderen Bundesländern fort. Rechtsaußen-Parteien erstarken in einer ganzen . . .

Eismeer statt Wüstensand
14.01.2013
BERLIN
(Eigener Bericht) - Deutsche Marine-Experten sagen eine weitreichende Militarisierung der Arktis voraus. Wie es in aktuellen Analysen des Fachblattes MarineForum heißt, das von einem bekannten Militaria-Verlag veröffentlicht wird und als offizielle Publikation der "Marine-Offiziers-Vereinigung" gilt, treibe das Abschmelzen der Eisdecke im Polarmeer und der dadurch ermöglichte Zugriff auf Rohstofflagerstätten und Seewege im Hohen Norden die . . .

Eiskalter Krieg
17.08.2007
BERLIN/NUUK
(Eigener Bericht) - Bei einem Grönland-Aufenthalt der deutschen Kanzlerin und einem Norwegen-Abstecher von Außenminister Steinmeier unterstreicht die Bundesregierung ihren Anspruch auf Rohstoffteilhabe in der Arktis. Der Besuch in Grönland, den Angela Merkel am gestrigen Donnerstag gemeinsam mit Umweltminister Sigmar Gabriel begonnen hat, ist der erste eines deutschen Regierungschefs überhaupt. Als offiziellen Reisegrund gibt das Auswärtige . . .

Signale auf Expansion
22.11.2006
BERLIN/PARIS/WARSZAWA
(Eigener Bericht) - Mit einem zweistelligen Milliardenbetrag will die Deutsche Bahn AG ihre Expansion nach Ost- und Nordeuropa sowie nach Frankreich forcieren. Für das Ausgreifen nach Westen sollen 30 international einsatzfähige ICE-Züge zum Preis von 900 Millionen Euro gekauft werden. Wie der Vorstandsvorsitzende Hartmut Mehdorn erklärt, müsse das Unternehmen einen "zu erwartenden Angriff" der französischen . . .

Rückzug
02.11.2006
Der deutsche Handelskonzern Lidl ist mit seinen Expansionsplänen in den baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen gescheitert. . . .

Verantwortungsvoll
31.10.2006
Im Streit um den Verkauf der hochprofitablen Reederei Scandlines will die Deutsche Bahn AG ungeachtet eines höheren Angebots ein deutsches Unternehmen als neuen Besitzer durchsetzen. . . .

Elite der Nation
12.03.2006
SAARBRÜCKEN/WIEN
(Eigener Bericht) - Einer der mitgliederstärksten Akademikerverbände Deutschlands, die Deutsche Burschenschaft (DB), erhebt in einer aktuellen Publikation territoriale Ansprüche gegenüber Polen und Russland ("deutsche Ostgebiete"). Auch Österreich sowie Teile der Tschechischen Republik ("Sudetenland"), Belgiens, Italiens und Dänemarks seien "deutsch". Außerdem fordert der Verband in der kürzlich veröffentlichten Sammlung seiner Grundlagentexte die Stärkung der verstreut lebenden . . .

Auf die Plätze...
21.09.2005
Der deutsche Handelskonzern Lidl will nach erfolgreicher Auslands-Expansion unter anderem nach Frankreich mit Dänemark ein weiteres Land für sich erobern. . . .

Gemeinsam
05.03.2005
BERLIN/KOPENHAGEN/BOLZANO (Eigener Bericht)
Anlässlich des 50. Jahrestages der Minderheitenvereinbarungen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und dem Königreich Dänemark entsendet das Auswärtige Amt den NATO-Politiker Karsten Voigt nach Flensburg. Voigt ist ,,Koordinator für deutsch-amerikanische Zusammenarbeit"und war langjähriger Vorsitzender des Parlamentarischen Ausschusses für ,,Verteidigung und Sicherheit"der NATO. Die deutsch-dänischen Minderheitenvereinbarungen von 1955 kamen wegen des deutschen NATO-Beitritts zustande und eröffneten der Bundesrepublik ein weltweites Wirkungsfeld für ethnizistische Propaganda. Die entsprechenden . . .

Erpressbare Kollaborateure
28.10.2002
KOPENHAGEN (Eigener Bericht)
Der leitende Funktionär der deutschsprachigen Minderheitenorganisation in Dänemark hat die dänische Bevölkerung aufgefordert, sich ihrer NS-Kollaborateure zu erinnern, statt mit ,,Ressentiments"auf alles ,,Deutsche"zu reagieren. Die Dänen hätten ,,auch"Fehler gemacht, die noch ,,aufgearbeitet"werden müssten, heißt es relativierend und mit deutlich drohendem Unterton. Die Äußerungen wurden von einer deutschsprachigen Minderheitenzeitung in Dänemark publiziert, die ihre Existenz Berliner Steuermitteln verdankt. . . .

Deutscher Handelskonzern: Konzept der ,,massiven Expansion"
19.09.2002
Der deutsche Handelskonzern Lidl &&&& Schwarz, bereits einer der führenden Handelskonzerne in Deutschland und Europa, setzt seine Expansion trotz Widerstands von Regierung und Gemeinden in Nordeuropa fort. Auch in anderen Ländern und außerhalb Europas will der Konzern seine aggressive Expansionspolitik fortführen. . . .

Deutsche Polizei in Dänemark und Tschechien
20.08.2002
BERLIN
Die deutsche Polizei setzt die Ausweitung ihrer Eingriffsmöglichkeiten auf das Territorium anderer Staaten fort. Ein deutsch-dänisches sowie das deutsch-tschechische Abkommen über die ,,grenzüberschreitende polizeiliche Zusammenarbeit"sind jetzt in Kraft getreten und ermöglichen den Einsatz deutscher Polizisten in Dänemark und Tschechien. . . .

top rss2
© Informationen zur Deutschen Außenpolitik

info@german-foreign-policy.com

Valid XHTML 1.0!